Vikariat Slowenien

Sr. Hermina Nemšak (Vikariatsoberin)
Pohorskega Bat. 32
2310 Slovenska Bistrica
Slovenija
Tel: 00386/281 80 991
Fax: 00386/281 80 990
Mail: fbs.provincialat(at)rkc.si
Web: http://fbs.rkc.si

 

  srhermina     
Im Jahre 1869 kamen einige Schwestern aus Österreich als Lehrerinnen in eine slowenische Pfarr-Mädchenschule. Bald darauf wurden eine weitere Schule und ein Kindergarten errichtet. Mit der Neuziehung der Staatsgrenze 1918 erschien die Teilung in eine österreichische und jugoslawische Provinz im Jahre 1923 sinnvoll und notwendig. In den slowenischen Schwestern erwachte auch ein großes Missionsbewusstsein. So gingen einige Schwestern von Slowenien aus ...
  • auf die Bitte eines chinesischen Bischofs nach China, wurden aber 1952 wieder vertrieben,
  • auf die Bitte eines Arztes nach Montenegro,
  • nach Frankreich,
  • Australien
  • und in die Schweiz zur Betreuung slowenischer Emigranten.

Der zweite Weltkrieg und das kommunistische System beeinträchtigten das Wirken der Schwestern sehr. Sie wurden aus ihren Häusern vertrieben. Jedes Wirken in der Öffentlichkeit wurde ihnen untersagt, vor allem jede Bildungs- und Erziehungsarbeit. Erst in den Sechzigerjahren konnten sich die Schwestern wieder sammeln und in Gemeinschaft leben. Heute leben im Vikariat Slowenien ca. 20 Schwestern.
Sie arbeiten

 

  • in der Pfarrpastoral
  • in der Kinder- (Franziskuskinder), Jugend- und Erwachsenenbildung
  • mit der Caritas

weitere Bilder

slowenien2016

slowenien20161

slowenien20162

slowenien20163

Copyright © 2015 Schulen der Grazer Schulschwestern. Alle Rechte vorbehalten.
Grazer Schulschwestern, Georgigasse 84, 8020 Graz, Tel.: 0316/583341, Email: office@schulschwestern.at