Provinz Brasilien


Sr. Marlene da Silva (Provinzoberin)
Casa Provincial
Av. Prudente de Morais, 659
14 801-170 Araraquara - SP
Brasil
Tel: 0055 / 16 3303-6300
Fax: 0055 / 16 3303-6309
Mail: imarlene(at)terra.com.br

Homepage: www.irmasfranciscanas.com.br

 

 

    marlene  

Das Entstehen der Provinz Brasilien nahm seinen Ausgang in Mautern in der Steiermark. Die Begeisterung eines Missionars auf Heimaturlaub weckte in den Schwestern die Sehnsucht nach der Mission. 1921 kam eine ganz konkrete Bitte aus Brasilien um Schwestern für eine Haushaltungsschule. 1922 bezogen die ersten sechs Eggenberger Schulschwestern unter der Leitung von Mutter Baptista Minks in Piracicaba - nordöstlich von São Paulo - ein Haus. Von 1922 bis zum Zweiten Weltkrieg kamen weitere Schwestern aus Graz nach Brasilien. Bald baten auch einheimische Mädchen um Aufnahme. 1929 wurde Brasilien eine eigene Provinz. Heute umfasst die Provinz über 60 einheimische Schwestern und eine aus Österreich, die in den Staaten São Paulo, Minas Gerais und Santa Catarina ihren Einsatz leisten. Ihren Weg in die Zukunft sehen die Schwestern im Annehmen der großen und aktuellen Herausforderungen der Inkulturation, vor allem darin, in der Realität der Kirche Lateinamerikas zu leben und immer intensiver an der Veränderung zum Aufbau einer gerechteren und geschwisterlichen Gesellschaft gemäß der Botschaft des Evangeliums mitzuarbeiten. Aufgabenbereiche heute:

  • in Kindergärten und Kinderheimen (für sozial bedürftige Mädchen)
  • in Schulen (Pflichtschule, Mittelschule)
  • in der Kranken- und Altenpflege
  • in der Pfarrpastoral in vielfältiger Form 
  • Förderung geistlicher Berufe

Copyright © 2015 Schulen der Grazer Schulschwestern. Alle Rechte vorbehalten.
Grazer Schulschwestern, Georgigasse 84, 8020 Graz, Tel.: 0316/583341, Email: office@schulschwestern.at